PILZE

Trüffel

Trüffel | Truffle

Trüffel (lat. Tuberales) sind eine Ordnung der Schlauchpilze. Ihre knollenartigen, unterirdisch wachsenden Fruchtkörper bilden im Inneren korallige Stränge mit Sporen.
Der Trüffel kommt nur in den wärmeren Gegenden Mitteleuropas vor. Er wächst z.B. im Rheintal.
Trüffel sind zum Teil sehr schmackhafte Speise- und Würzpilze.
So der Sommertrüffel (lat. Tuber aestivum), der Echte oder Périgordtrüffel (lat. Tuber melanosporum), der Wintertrüffel (lat. Tuber brumale).
Ihre Form ist kartoffelähnlich in warziger Hülle. Sie können bis zu 1 kg schwer werden.
Trüffel leben in Symbiose mit Eichenwurzeln. Sie bevorzugen sandige Kalkböden und werden wegen ihres starken Geruchs von manchen Tieren ausgescharrt und gefressen. In Südfrankreich und Italien werden sie mittels abgerichteter Schweine und Hunde gesucht.
Trüffel gelten als Delikatesse und manche Sorten werden grammweise verkauft.

Schwarzer Trueffel Schwarzer Trueffel Schwarzer Trueffel
Schwarzer Trueffel Schwarzer Trueffel
Trueffelsuche Trueffelsuche Trueffelsuche
 
je 100g eßbarer Anteil
Haupt-Nährstoffe Energie Mineralstoffe
Eiweiß 5,5g
Fett 0,5g
Kohlenhydrate 7,4g
Ballaststoffe 16,5g
27 kcal
111 kJ
Natrium 77mg
Kalium 526mg
Calcium 24mg
Phosphor 62mg
Magnesium 24mg
Eisen 3,5mg
Fluor k.A.